Elternvertretung

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern der fünften Klassen,

mit der Einschulung am Erasmus-Gymnasium beginnt für euch alle ein neuer Abschnitt eurer Schullaufbahn, den viele von euch sicher schon mit Spannung erwartet haben. Obwohl Ihr an euern bisherigen Schulen zuletzt „die Großen“ wart, fangt Ihr jetzt wieder als „Kleine“ an. Da eure neue Schule viel größer ist als eure bisherige und manche von euch ab sofort mit dem Bus zur Schule fahren müssen, ist der Neuanfang sicher für den ein oder anderen auch ein bisschen aufregend. Aber mit Neugier und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem werdet ihr euch sehr bald heimisch fühlen an eurer neuen Schule, wie viele Jahrgänge vor euch auch.
Mit eurer Einschulung am Gymnasium beginnt auch ein neuer Lebensabschnitt, in dem ihr zunehmend Verantwortung für euch selbst übernehmt und eure Eltern euch immer mehr in die Selbständigkeit entlassen. Begleitet werdet ihr auf diesem Weg von engagierten Lehrerinnen und Lehrern, von denen euch der ein oder andere sehr viel mehr als reiner Lernbegleiter werden wird. Neben zahlreichen neuen Fächern, wie Englisch, Naturphänomene oder Geschichte, erwarten Euch auch spannende Ereignisse, wie Konzerte mit dem Chor oder Orchester, Landschulheime mit der Klasse, Austausche mit ausländischen Partnerschulen und Berufs- und Sozialpraktika, bei denen ihr schon mal einen kleinen Einblick in die Berufswelt bekommt. Wie ihr seht, also allerhand, worauf ihr Euch wirklich freuen könnt.
Damit der Schulalltag möglichst reibungsfrei gelingt, wird am Erasmus-Gymnasium seit vielen Jahren ein sehr enger Austausch zwischen der Eltern und Lehrerschaft gepflegt. Über den Elternbeirat oder auch den Freundes- und Förderkreis, haben Sie, liebe Eltern, die Möglichkeit, die Entwicklung unserer Schule aktiv mitzugestalten. Allen Gremien der Schule tut der unverstellte Blick „der Neuen“ auf die bestehenden Abläufe gut. Darüber hinaus ist die Schule nicht nur auf Schülerseite sondern auch auf Elternseite einem kontinuierlichen Wechsel unterworfen, da mit jedem Schülerjahrgang auch engagierte Eltern die Schule verlassen. Und diese engagierten Eltern braucht es nicht nur für viele Veranstaltungen im Laufe eines Schuljahres, sondern auch bei der konstruktiv-kritischen Auseinandersetzung mit den sich wandelnden Randbedingungen, denen sich die Schule von Seiten der Politik kontinuierlich ausgesetzt sieht. Insofern möchte ich Sie ermuntern, sich in die verschiedenen Gremien unserer Schule mit Ihren Erfahrungen und Ideen einzubringen und so aktiv an der Gestaltung unserer Schule mitzuwirken, um die Erziehungspartnerschaft, die wir Eltern mit den Lehrern eingehen, auf eine solide Basis zu stellen und das Zusammengehörigkeitsgefühl von Schülern, Lehrern und Eltern zu stärken. So wie sich die älteren Schüler auf die Fünftklässler freuen, freuen wir uns im Elternbeirat und Freundes- und Förderkreis auf die Eltern der Fünftklässler.
In diesem Sinne heiße ich euch, liebe Schüler, und Sie, liebe Eltern, herzlich willkommen am Erasmus-Gymnasium.

Dr. Stefan Rein
Elternbeiratsvorsitzender

 


Hier gelangen Sie zum internen Bereich der Elternvertretung (passwortgeschützt).

nach oben